Moqiis Ansage an männliche Konkurrenz – 14-jährige Schwedin gewinnt FNCS Qualifier – Fortnite

Moqii Zoldyck gewinnt am Wochenende als erster weiblicher Profi einen europäischen Qualifier der Fortnite Champion Series (FNCS). Die 14-Jährige Schwedin setzt damit ein positives Zeichen für die Frauen im Esport.

Moqii Zoldyck von Gen.G hat am vergangenen Wochenende mit drei Victory Royales in sieben Solo-Matches eine beeindruckende Bilanz als Siegerin des zweiten des europäischen FNCS Qualifiers hinterlassen. Zudem kam Moqii in dem online ausgespielten Wettbewerb auf durchschnittlich sechs Eliminierungen pro Spiel.

Frauenpower im europäischen Solo-Turnier

Dank ihrer durchschnittlich hohen Platzierungen (26,6) verdiente sich Moqii den Sieg. Die Schwedin in Diensten der Organisation Gen.G verwies die Konkurrenz mit insgesamt 94 Zählern auf die Plätze, der Zweitplatzierte folgte knapp dahinter mit 93 Punkten. Zudem qualifizierte sie sich mit diesem Ergebnis für die Grand Finals in Europa.

Durch diesen Erfolg ist Moqii die erste weibliche Spielerin, die ein Solo-Turnier der FNCS für sich entscheidet. Dabei ließ sie selbst etablierte Topspieler wie World-Cup-Teilnehmer Kyle “Mongraal” Jackson vom FaZe Clan hinter sich. Glückwünsche kamen von vielen für ihren Erfolg. Twitch Esports gratulierte unter anderem, genauso wie ihre Organisation Gen.G mit einem Highlight-Video ihres Sieges.

Das Finale des zweiten FNCS Qualifiers von Chapter 2 Season 3 gewann unterdessen ein Topfavorit: Benjy “benjyfishy” Fish. Der junge Brite, selbst World-Cup-Teilnehmer von 2019 und mehrfacher Solo-Cash-Cup-Gewinner, siegte am Sonntag mit 58 Punkten nach sechs Matches.

Satte Preisgelder bei den Finals der FNCS

Die 50 besten Spieler jedes Qualifier-Turniers sind für die Teilnahme der Season Finals berechtigt. Diese finden vom 14. bis zum 16. August statt und bieten einen Preis-Pool in Höhe von 475.000 US-Dollar. Allein der Sieger gewinnt 80.000 US-Dollar. Auch Moqii wird dort um einen Spitzenplatz mitspielen.

Unberechtigte Vorurteile – Frauen spielen mit um Siege

Frauen müssen täglich gegen das Vorurteil ankämpfen, dass sie keine Chance für eine Profikarriere hätten, nur weil sie weiblich seien. Erst in den vergangenen Wochen entbrannte ein Skandal um Sexismus im Gaming. Moqii hat mit ihrem Sieg in der FNCS gezeigt, dass diese Vorurteile unberechtigt sind. Dies ist ein positives Zeichen, was Mut macht.

Erfolge von Frauen gab es bereits mehrfach in Fortnite. So gewann die Kanadierin Kristen “KittyPlays” Michaela das Charity-Event “Fortnite Korea Open”.  KittyPlays siegte mit ihrem Duo-Partner und Streaming-Star Turner „Tfue“ Tenney im Dezember 2018. Im vergangenen Jahr folgte eine weitere Überraschung: Die Amerikanerin Tina „Tinaraes“ Parez gewann das Trio-Turnier der Twitch Rivals und heimste mit ihren Teamkollegen  über 100.000 US-Dollar ein.

Weitere Themen zu Fortnite und Frauen im Esport:

  • 17-Jähriger schmeißt Schule für Fortnite
  • Das sind die erfolgreichsten Frauen im Esport
  • So bekommt ihr die Hulk-Faust in Fortnite
  • Miss Rage im Interview – Frauen im Esport

Hast du Interesse als Spielerin oder Spieler an der Fortnite Champion Series? Schreib es uns auf Social Media oder direkt bei Discord!

Oder gebt uns doch Feedback zu unserer Website.

Bildquelle: Epic Games


Source: Read Full Article